Vorträge, Seminare, Fortbildungen und Präventionskurse

  zu den Themen Ihrer Wahl:

- Stressfreies Sehen und lockere Schultern am Bildschirmarbeitsplatz

- Schulung von Multiplikatoren für betriebliches Kurzpausentraining

- Hilfe meine Arme sind zu kurz - Alterssichtigkeit was kann ich tun?

- ATP AlltagsTrainingsProgramm (Altersgruppe 60 +)

- Alltags-Fitness-Test (Testalter 60-94 Jahre - lebenslang fit und selbständig bleiben)

- Denken und Bewegen (die grauen Zellen auf Trapp bringen)

- Sturzprophylaxe von den Augen bis zu den Füßen

- Entspannt in Balance kommen mit AugenFitness

- klares und entspanntes Sehen am Arbeitsplatz

- Spiralmuskeltraining nach Dr. Richard Smisek

- Sportliches Training (z.B. mit smovey)

- Sehhilfen- und Gehhilfentraining

- AugenFitnessTraining

- Augenspaziergänge

- Bewegt Denken

- Walking

Firmenseminar Stressfreies Sehen am Bildschirm (privates Foto Klonz)
Firmenseminar Stressfreies Sehen am Bildschirm (privates Foto Klonz)
Augenklappe
Augenklappe (Foto Klonz privat)
Sportliches AugenFitness Firmentraining 2014 (Foto Klonz privat)
Sportliches AugenFitness Firmentraining 2014 (Foto Klonz privat)

Beispiele aus den Übungsaufgaben Auge-Hand-Koordination:

Fusionsübung
Fusionsübung eines Seminarteilnehmer (Foto Klonz 04/2016)
Seminarübung Spiegelschrift
Seminarübung Spiegelschrift (Foto Klonz)

Einige Referenzen von Gudrun und Helmut Klonz:

  • TuS Hohenschönhausen 1990 e.V.
  • Landessportbund Berlin
  • Frauenbildungsstätte Franzenhof e.V.
  • Landesakademie für öffentliche Verwaltung Brandenburg
  • Gerichte für Arbeitssachen in Berlin - Gesundheitsmanagement
  • Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
  • OSRAM GmbH Sportetage
  • SG Stern MBVD Berlin
  • Kindertagesstätten Berlin Süd-West
  • u.v.m.

Feedback von Seminarteilnehmern:

Informationstag Denken und Bewegung

Augentraining und Entspannung bei Schwerhörigkeit

Am 06.04.2016 fand im Witzlebenhaus eine Informationsveranstaltung
der sh-Frauengruppe des Schwerhörigen-Verein Berlin e.V. statt, zu der
Frau Daniela Stöhr, stellvertretende Vorsitzende, eingeladen hatte.

Eine Informationsveranstaltung mit praktischen Übungen zur nachhaltigen Veränderung von ungünstigen Sehgewohnheiten führten die Präventionstrainer Gudrun und Helmut Klonz durch. Als Kommunikationshilfen konnten die Induktionsschleifenanlage genutzt werden und die Schriftdolmetscher übersetzten das gesprochene für die Schwerhörigen. Der PowerPoint-Vortrag mit praktischen Übungen vermittelte das Wissen um den Umgang mit dem eigenen Sehen. Das Handout und die Übungsblätter sollen den Teilnehmern nach dem Seminar die Möglichkeit für eigenes, selbständiges Üben ermöglichen.

Mit Hilfe der Augen können bunte und bewegte Bilder wahrnehmen werden, Gefahren frühzeitig erkannt werden und die Orientierung ist möglich. Bei Schwerhörigkeit ist das Sehvermögen besonders wichtig, weil die Augen das Hören ergänzen müssen. Entspannte Augen sehen besser! Für klares Sehen ist Entspannung notwendig. Den Augen möglichst oft eine kurze Entspannung anbieten, mit Sekundenpausen wie z. B. blinzeln oder einfach nur die Augen für Sekunden schließen, können zu verbessertem Sehen verhelfen.